Beethoven als Balkengrafik

15.10.2009

In meinem Buch verwende ich für die grafische Darstellung von Musik keine Noten, sondern die "Pianorollen-Ansicht", wie man sie auch von Computer-Musikprogrammen kennt. Einfach weil ich finde, dass Notenschrift erstens viele Leser abschreckt, und zweitens dass sie eine recht willkürliche und unübersichtliche Form der Darstellung ist, die längst nicht alle Parameter erfasst. Wie transparent eine Partitur sein kann, wenn man sie nicht in Noten-, sondern in Balkenform darstellt, zeigt dieses Beispiel von Beethovens 5. Sinfonie, erstellt von dem YouTube-User smalin. So etwas sollte man den Kindern in der Schule zeigen!


(Dank an Peter Glaser für den Hinweis!)

« zurück zum Newsarchiv